Naziaufmarsch am 9. November verhindern

Am 9. November, dem 80. Jahrestag der Reichspogromnacht, wollen Nazis durch Berlin marschieren. Unterstützt die antifaschistische Initiative #nonazis0911 bei ihrem Ziel, den Naziaufmarsch zu verhindern.

Der Berliner Innensenator Geisel (SPD) lies den Aufmarsch inzwischen verbieten. Aktuell berät das Verwaltungsgericht, ob und ggf. inwieweit es das Verbot kippt. So der so: wir werden uns den Nazis entgegenstellen – immer und überall.

 

Ein Gedanke zu „Naziaufmarsch am 9. November verhindern“

  1. Auf der einen Seite sind diese Verhinderungsaktionen richtig und wichtig … aber …

    Die Geschichte zeigt das es eher wenig gebracht hat und das darf durchaus so gesagt sein wenn man etwas weiter über die Straßen von Berlin blickt und Nazis in den Reihen der Regierenden findet. Fakt ist das Nazis dort Einzug gehalten haben und das per Wahl was schlicht bedeutet das eine Masse von Leute den Unsinn gewählt haben. In deren Köpfe scheint was nicht richtig zu ticken und genau diese Zeitbombe hat man kaum oder nie wirklich effektiv angegangen.

    Was die Nazis einst anstellten spiegelt sich im heutigen Tag obschon es noch andere Tage gab die an Grauen kaum zu überbieten sind. Ja und man fragt sich immer warum so viele damals mitgelaufen sind redet von Verblendung usw. dabei wird aber eine Antwort von den Historiker und Schönschreier immer wieder ausgelassen :

    weil sie es wollten !

    Sehr wohl sind damals viele wissentlich mitgelaufen. Sie wussten was passiert das es Holocaust uvm. mehr gibt und sie hatten weniger Angst denn sie wollten es.

    Das ist eine harte Aussage aber so ticken manche Leute. Wenn du denkst das jeder Mensch stets das liebe Lamm ist wirst du schneller tot sein als du denkst. Dazu brauchst du kein Krieg das siehst du in der Regierung Deutschland von heute jetzt und hier und selbst ein Blinder und ein Blöder wird es sehen – die Nazis. Auch jene die diese braune Deppen gewählt haben wissen sehr genau das diese (Neo / Neuzeit) Nazis nicht mehr so auftreten können wie einst der braune Oberdepp. Da wird eines anders ausgesagt aber sowas betreibt die andere Seite der Politik.. Kennen wir nicht diese Lüge „die Renten sind sicher“. Ebenso lernten auch die Nazis zu lügen und diese Brut des Bösen weiß es genau was sie wirklich will.

    Ja und jetzt ist das Übel da und man will mit einigen Leuten diese und jene Nazi Demo stören.

    Wir würden es mal so sagen – das was man da auf der Straße begegnet ist schlicht der „Abschaum der Nazis“. Kleine Fische die wenn die Nazis mal an der Macht wären schlicht ausgerottet werden weil die Nazis solche Dumm Beutel nicht wollen. Es ist das Fußvolk der Dummen die da als Nazi durch die Straßen ziehen und jetzt die Frage:

    warum soll man sich mit diesen kleinen Fischen befassen ?

    Auch das erkannte man schon zu Zeiten des großen braunen Deppen und von Stauffenberg und andere erkannten das wahre Ziel und natürlich einen etwas harten Weg aber ohne diesen Weg war keine andere Lösung mehr möglich.

    Stehen wir heute schon wieder an diesem Punkt das man sich fragen muss ob nur noch die harten Mittel angewendet werden müssen um ein Übel zu beseitigen ?

    Die Antwort überlassen wir jedem selbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.