„Was tun gegen Naziaufmärsche?“ Offene Diskussionsveranstaltung am 17. Oktober im Cafe Commune

Am 18. August 2018 marschierten 700 Nazis nahezu ungehindert durch Friedrichshain, um dem NS-Verbrecher Rudolf Heß an dessem Todestag zu huldigen. Am 3. Oktober 2018, dem Tag der zentralen Feierlichkeiten zur Deutschen Einheit in Berlin, marschierten über 1000 Nazis ohne entschlossenen Widerstand durch Berlin-Mitte. Die letzte erfolgreiche Blockade eines Naziaufmarsches in Berlin gelang am 17. Juni 2017, als ein Aufmarsch der Identitären Bewegung durch Massenblockaden gestoppt werden konnte. Für den 9. November, dem 80. Jahrestag der Reichspogromnacht, haben die Nazis um „Wir für Deutschland“ (WfD) bereits den nächsten Nazigroßaufmarsch in Berlin angekündigt. Dabei ist eine neue Strategie der Nazis erkennbar, die antifaschistische Proteste erschweren soll: die kurzfristige Zweitanmeldung einer anderen Route. Nicht nur wir fragen uns aktuell: Was tun gegen Naziaufmärsche?

Wir wollen uns nicht damit abfinden, dass Nazis weiter nahezu ungehindert durch die Straßen Berlins marschieren und dabei ihre rassistische Hetze verbreiten können. Wir glauben, dass es mehr braucht als weitgehend von bürgerlichen Organisationen getragene Gegenproteste abseits der Naziaufmärsche. Wir haben viele Menschen auf den Straßen getroffen, die mehr gegen Nazis tun wollen, als mit lauten Parolen daneben zu stehen. Für den 17. Oktober laden wir deshalb alle antifaschistischen Gruppen, autonome Bezugsgruppen und engagierte Einzelpersonen ein, mit uns unter dem Motto „Auswertung – Ziele – Strategie“ über die aktuelle Situation der antifaschistischen Strukturen und über Möglichkeiten antifaschistischer Aktionen gegen weitere Naziaufmärsche zu diskutieren. Kommt am nächsten Mittwoch um 19 Uhr ins Cafe Commune in der Reichenberger Straße 157 und bringt Euch mit Euren Ideen ein.

Ein Gedanke zu „„Was tun gegen Naziaufmärsche?“ Offene Diskussionsveranstaltung am 17. Oktober im Cafe Commune“

  1. dazu möchten wir es einmal so ausdrücken: wir hoffen sehr das auch wirklich gewillte Menschen kommen die nicht nur mit Fähnchen und Pfeife und bei gutem Wetter Blabla machen. Nazis sind leider immer noch sehr aktiv und scheinbar haben die bisherigen Strategien zur Abwehr kaum etwas gebracht. Darüber sollte man reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.