Am Montag wieder gegen die Nazis von WfD und Bärgida

Morgen geht es wieder wie jeden Montag gegen die Nazis von Bärgida und „Wir für Deutschland“ (WFD). Kommt um 18:30 Uhr zum Dorothea-Schlegel-Platz am Bahnhof Friedrichstraße.

Der vom Marzahner Neonazi Enrico Stubbe angemeldete 4. Montagsmarsch wird voraussichtlich wieder am U-Bahnhof Kochstraße enden. Nachdem bei den ersten drei „Wir-sind-das-Volk-Märschen“ trotz Unterstützung von Bärgida nur jeweils 30-40 Nazis erschienen, durften diese zuletzt nicht über die Leipziger Straße zum Potsdamer Platz marschieren.

Obwohl Stubbe und seine Nazis eher lächerlich daherkommen, bleibt antifaschistischer Gegenprotest wichtig. Niemals dürfen wir rassistische Hetze in den Straßen Berlins dulden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.