Aufruf: Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Demo 2017

 Am 15.01.1919 ermordete der deutsche Staat die Gründer der KPD Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. Sie waren mit ihren Ideen einer gerechteren solidarischen Gesellschaft eine Gefahr für das ausbeuterische kapitalistische System.
Auch 98 Jahre nach ihrer Ermordung bestehen die gleichen ausbeuterischen Verhältnisse.
Auch 98 Jahre nach ihrer Ermordung kämpfen wir gegen die Unterdrückung des kapitalistischen Staats.
Erinnern heisst kämpfen. Erinnern wir uns an Rosa und Karl. Lasst uns 100 Jahre nach der Oktoberrevolution den Traum einer gerechten und solidarischen Welt weiter träumen. Kommt zur Gedenkdemo am 15.01. um 10 Uhr zum U-Bhf. Frankfurter Tor.


Gemeinsam kämpfen – Gemeinsam gedenken!
Für einen revolutionären Aufbauprozess!
Der Kampf geht weiter – für den Kommunismus!
Für die sozialistische Revolution! ☭

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.