Demo für die Rettung des Hambacher Walds am 6. Oktober in Berlin

Die angedrohte Rodung der letzten Reste des Hambacher Walds durch den Klimakiller RWE rückt näher. In den letzten drei Wochen räumten die Bullen mit der fragwürdigen Begründung des Brandschutzes alle Baumhäuser und die komplette Infrastruktur am Boden. Nun lies der Braunkohle-Gigant einen Graben um den Wald ziehen, um weitere Besetzungen zu verhindern.

Für den 6. Oktober rufen Umweltorganisationen und Klimaschützer*innen nun zu einer bundesweiten Großdemonstration in Buir nahe des Hambacher Walds auf. Damit soll der Druck auf RWE und die Politik erhöht werden, kurzfristig aus der umweltschädlichen Kohleverbrennung auszusteigen.

Für alle, die am 6. Oktober nicht nach Buir fahren können, gibt es eine Soli-Demo in Berlin. Auftaktkundgebung wird um 14 Uhr auf dem Richardplatz in Neukölln stattfinden. Danach geht es über die Karl-Marx-Straße, den Herrmanplatz, die Friedelstraße, die Ohlauer Straße zum Spreewaldplatz. der Ausklang soll im Görliter Park stattfinden.

Raus aus der Kohle – Hambi bleibt!

Naziaufmärsche am Tag der Deutschen Einheit stoppen

+++ Update +++

Inzwischen haben die Nazis eine zusätzliche Marschroute wieder durch Friedrichshain angemeldet. Es droht ein ähnliches Szenario wie beim Heßmarsch am 18.08.2018. Nazis könnten nach der ersten Demo mit der S-Bahn vom Hauptbahnhof zum Bahnhof Alexanderplatz gelangen und nach der zweiten Demo in der Stadt bleiben.

——————————————————-

Am 03.10., dem von der Politik willkürlich ausgerufenen „Tag der Deutschen Einheit“ wollen schon wieder Horden von Nazis durch Berlin marschieren.  Der Marzahner Neonazi Enrico Stubbe hat für diesen Tag eine Demo unter dem Motto „Tag der Nation“ angemeldet.

Hier findet Ihr unsere Aktionskarte für den Naziaufmarsch. Es wird sicher Gelegenheiten geben, auf die Naziroute zu gelangen. Wir empfehlen jedoch, sich bereits rechtzeitig zur Anreise der Nazis im Hauptbahnhof aufzuhalten.

Bleibt flexibel, entschlossen und achtet auf Infos unter Twitterhashtag #b0310.

Demos gegen den türkischen Despoten Erdogan und gegen den Mietenwahnsinn zeitgleich in Berlin

Morgen, 28. September, gibt es in Berlin ab 16 Uhr zeitgleich zwei wichtige Demos:

  • Am Potsdamer Platz gegen den Besuch des türkischen Despoten Erdogan
  • Am Senefelder Platz gegen den Mietenwahnsinn in Berlin.

Wir unterstützen beide.

Infos: